Knieprothesen

Suchen Sie einen Kniespezialisten für eine Knieprothese?

Ich führe die Implantation einer Knieprothese (Kniegelenksendoprothese) auf 3 verschiedene Arten durch, je nachdem welche Methode sich für die Patientin oder den Patienten besser eignet:

  • Manuelle Technik
  • Schnittblocktechnik
  • computernavigiert

 

Knieprothese Manuelle Technik

Hierbei wird nach exakter präoperativer Planung anhand von Röntgenbildern die Ausrichtung und Implantation des Oberflächenersatzes direkt am Ober- und Unterschenkel durchgeführt. Die Positionierung erfolgt mit Rücksicht auf die Bandspannung des Kniegelenkes, wodurch das Gelenk in allen Bewegungsgraden stabil bleibt.

Im Falle einer Nickelallergie wird ein Vollkeramikimplantat verwendet, um eine allergische Reaktion auf Nickel völlig ausschließen zu können.

Knieprothese

Verwendete Systeme:
Peter Brehm Präzisions Knie System www.peter-brehm.de

De puy – Attune

Knieprothese Schnittblocktechnik

Hierbei erfolgt im ersten Schritt ein paar Wochen vor der Operation eine radiologische Untersuchung. Es wird sodann ein 3D Modell Ihres Kniegelenkes erzeugt, sowie die passenden Schnittblöcke für die Operation.

Bei der Operation wird somit die Zeit der intraoperativen Planung und Einrichtung der Prothese eingespart, wodurch im Vergleich ca 20 minuten Opreationszeit gewonnen werden können.

Verwendetes System: “My Knee” Fa. Medacta    www.medacta.com

Knieprothese computernavigiert

Dabei wird über 2 Sensoren das Kniegelenk des Patienten in ein Computersystem übertragen, wodurch Schritte virtuell intraoperativ geplant werden können, um möglichst exakt zu operieren.
Der Vorteil der computernavigierten Prothese liegt darin, dass eventuell vorhandene metallische Implantate im Knochen, wie z.B. Verriegelungsnägel oder Platten, nicht entfernt werden müssen, um eine Knieprothese zu implantieren, da die Ausrichtung mit Hilfe der eingespielten Daten und Software erfolgt.

Egal welche Methode verwendet wird: Durch die Knieprothese wird eine anatomischer = gerade Beinachse und eine korrekte Bandspannung in Streckung sowie in Beugung erreicht.

Wann kann ich mein Knie nach der Operation wieder belasten?

Das Knie kann sofort nach der Operation belastet werden, Krücken sind nur für ca 2 Wochen nach der Operation notwendig.

Durch das Entfernen der beschädigten Knorpelareale ist das Knie nach der Operation wieder schmerzfrei belastbar. Es ist sowohl für den Alltag, jedoch auch für sportliche Belastungen wieder einsetzbar. Selbst Schifahren ist mit einer Oberflächenersatzprothese möglich.